Startseite – Filme – Besetzter Traum –

Stimmen

Mißbrauch der Utopie

Daß Münster übermäßig viele Kinogänger hat, ist hinlänglich bekannt. Doch daß auch erfolgreiche Filmemacher aus der Westfalenmetropole stammen, scheinen nur wenige zu wissen. Der Münsteraner   mehr…

Zwickau im Zwiespalt

"Besetzter Traum": Ein schöner Titel für diese Langzeitbeobachtung von Robert Krieg ("Intifada – Auf dem Weg nach Palästina"), der in Zwickau am Fuße des Erzgebirges zwischen Februar 1990   mehr…

Im Osten nichts Neues?

Zahlreich sind sie geworden, die filmischen Momentaufnahmen, die neugierigen, bisweilen kurzsichtigen Blicke über die Grenze zur ehemaligen DDR hinweg, über eine Mauer, die nicht mehr existiert,   mehr…

Besetzter Traum

Jesus, noch 'ne Dokumentation aus der Ex-DDR? Reicht es nicht langsam mit diesen besserwisserischen Jammertal-Berichten?   mehr…

Mehr Demokratie?

Für Robert Krieg ist der Film nur eine vorläufige Bewertung der Ereignisse in Ostdeutschland. Nach knapp zweijähriger Recherche hat eine These von Hannah Arendt für ihn noch immer Bestand:   mehr…
SeitenanfangImpressum